Die neue Analytik-Software maximiert den wirtschaftlichen Nutzen durch bewährte Analytik-Fähigkeiten und Datenzugriff in der Cloud


  • Proficy Monitoring & Analysis ist die erste Lösung, die mit Industrial Big Data durch die Kombination von industrieller Historian-Technologie und Hadoop umgehen kann
  • Die erste integrierte Software-Lösung, die Anlagenzustand und Prozessoptimierung zusammen angeht
  • Ermöglicht die Skalierung der Datenverwaltung vom einzelnen Gerät über das Unternehmen bis in die Cloud – in einer Lösung.

Augsburg, Deutschland, 24. JULI 2013 – GE Intelligent Platforms (NYSE: GE) gab heute die Veröffentlichung seiner neuen Software-Suite Proficy Monitoring & Analysis bekannt, der ersten integrierten Lösung für die Verwaltung und Analyse von Big Data im Industriebereich. Anlagen- und Prozessdaten werden von modernster Software erfasst, gespeichert, in Kontext gesetzt und analysiert und maximieren so die Leistungsfähigkeit durch die Präsentation leicht verwertbarer Informationen für die schnelle und effektive Entscheidungsfindung.

Die Proficy-Suite Monitoring & Analysis besteht aus sechs integrierten Produkten: Proficy Historian – das Flaggschiff von GE für die Datenerfassung, Proficy Historian Analysis für Data Mining und Visualisierung, Proficy SmartSignal für vorausschauende Analytik zur zustandsorientierten Überwachung und Proficy CSense zur Problembehebung bei Prozessstörungen, für die Überwachung der Prozessgesundheit und zur Schaffung einer geregelten Prozessoptimierung. Zwei zusätzliche Produkte sind neu im Angebot: Proficy Historian HD, der die Speicherung extrem großer Datensätze in einem Hadoop-Cluster ermöglicht, und Proficy Knowledge Center, eine Konsole, die die Verknüpfung zu Prozesstransparenz, Anlagengüte und Prozessoptimierung herstellt.

Der Proficy Historian HD von GE ist die erste Lösung, die Industrie-Daten und Analytik mit flexibler Leistungsfähigkeit kombiniert und so eine Big-Data-Lösung basierend auf Hadoop schafft. Dies ist der erste Schritt zur Verwirklichung des von GE angestrebten Industrial Internets. Die Software erleichtert die komplexe Analyse von Big Data im Industriebereich und verbessert dadurch Prozessleistung, Fehlerbehebung und Vorhersage und Vermeidung von Anlagenausfällen. Historian HD wurde gemeinsam mit dem Software-Kompetenzzentrum von GE entwickelt und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, ganze Serien von Zeitreihendaten zusammenzufassen, während gleichzeitig die Kosten für Datenspeicherung um bis zu 85 % reduziert werden.

„GE handhabt jeden Tag 5 TB an neuen Zeitreihendaten“, sagte Brian Courtney, General Manager der Abteilung Industrial Data Intelligence Software bei GE Intelligent Platforms. „Von unseren Erfahrungen, wie man mit der Analyse von Big Data die Anlagen- und Prozessleistung steigern kann, können andere Unternehmen profitieren.“

„Wir nutzen die Software selbst in unseren Überwachungs- und Diagnose-Zentren und verwalten damit Anlagen im Wert von mehreren Milliarden Dollar“, so Courtney weiter. „Heute überwachen Ingenieure im Performance and Reliability Center von GE tausende geschäftskritische Anlagen für unsere Kunden und stellen die Anlagenverfügbarkeit, -zuverlässigkeit und den Gesamtdurchsatz der Produktion sicher.

Ein weiterer neuer Teil der Suite ist das Proficy Knowledge Center, eine modell-gesteuerte, browser-basierte Visualisierungsanwendung. Durch die enge Verknüpfung eines Anlagendatenmodells mit historischen Zeitreihendaten unterstützt das Proficy Knowledge Center vereinheitlichte Ansichten von Prozess- und Anlagengesundheit und ermöglicht so eine gesteigerte Produktivität und bessere Entscheidungsfindung. Zur effizienten Speicherung und Anzeige von extrem großen Mengen an Zeitreihendaten baut die Lösung auf den Proficy Historian auf. Die Ergebnisse der von Proficy CSense oder Proficy SmartSignal analysierten Daten werden dann durch das Knowledge Center im Modellkontext visualisiert, was das Auffinden und Verstehen der präsentierten Daten sehr einfach macht.

Die Software-Suite Proficy Monitoring & Analysis kann für die Fernüberwachung einer Anlage oder der gesamten weltweiten Anlagen eines Unternehmens genutzt werden. Die Suite bietet Informationen zur Steigerung der Anlagenverfügbarkeit an und zur Reduzierung ungeplanter Ausfallzeiten, zur Steigerung des Ertrags und zur Reduzierung der Variabilität und verringert gleichzeitig Wartungs- und Inventarkosten. Die Proficy-Suite Monitoring & Analysis stellt vier grundlegende Funktionen zur Verfügung:

Verbessertes Datenmanagement:Die Plattform kann alle Zeitreihendaten und Prozessdaten verwalten und sammeln und autorisierten Mitarbeitern über einen Browser jederzeit zur Verfügung stellen.  Enorme Mengen Zeitreihendaten können mit extrem hohen Geschwindigkeiten und bei geringen Speicherkosten gesammelt, archiviert und verteilt werden – in der Cloud. Größere Datenmengen über einen längeren Zeitraum hinweg ermöglichen die komplexe Analyse und einen besseren Vergleich von aktueller und optimaler Anlagen- und Prozessleistung, was zu einem Wettbewerbsvorteil führt.

Verbesserte Anlagengesundheit:Mit Hilfe von modernster Analytik- und Diagnosefunktionen kann ein Unternehmen alle kritischen Anlagen automatisch und dauerhaft überwachen, 24 Stunden am Tag.  Die Software „lernt“ das normale Verhalten der Anlage, erkennt Abweichungen und stellt so Frühwarnungen vor eventuell auftretenden Problemen zur Verfügung, mit Diagnosen zum Anlagen- und Prozessversagen und mit Priorisierung anhand des Schweregrads.  Frühwarnungen reduzieren einen katastrophalen Anlagenausfall und ermöglichen eine proaktive statt teure reaktive Wartung.

Prozessoptimierung:Die Software optimiert Prozesse auch mit erweiterten Analysefunktionen, die unbekannte Zusammenhänge zwischen Prozessvariablen identifizieren, die die Leistung mindern können. Sie ermöglicht Was-wäre-wenn-Analysen und findet so Lösungen zur Prozessoptimierung – gleichzeitig findet eine Optimierung der Anlagengesundheit statt.  Eine Optimierung der Prozesse steigert den Ertrag und reduziert gleichzeitig die Schwankungsmöglichkeiten.

Datenvisualisierung:Die Software-Suite unterstützt webbasierte Berichterstellung und liefert auf Rolle und Anlage zugeschnittene Informationen, die zur richtigen Zeit dem richtigen Mitarbeiter zur Verfügung stehen.

„Durch diese Proficy-Suite sind Unternehmen nicht mehr darauf beschränkt zu reagieren, sondern können proaktiv eingreifen. Je nach Bedarf kann man klein anfangen und dann das System massiv ausweiten. Außerdem können damit sowohl lokale Systeme als auch Cloud-Lösungen genutzt werden – und das mit ein und demselben Softwarepaket“, so Courtney.

Weitere Informationen zu Lösungen für die Industrial Data Intelligence von GE finden Sie hier.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema: GE bringt Maschinen in die Cloud.

Über GE

GE (NYSE: GE) konzentriert sich auf das Wesentliche. Mit hervorragenden Mitarbeitern und herausragenden Technologien stellen wir uns selbst schwersten Herausforderungen und finden Lösungen in so unterschiedlichen Bereichen wie Energie, Gesundheit und Wohnen, Transport und Finanzen. Um die Welt auszubauen, anzutreiben, zu bewegen und zu heilen. Nicht nur denken. Handeln. GE macht es möglich. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ge.com.

Folgen Sie GE Intelligent Platforms auf Twitter unter @GE_IP_Germany.

###

Pressekontakt:

Jörg Hollerith
GE Intelligent Platforms
+ 49 821 5034 371
joerg.hollerith@ge.com